Playmobil bei eBay-Kleinanzeigen – zwischen Rarität und Realität

Kategorien Playmobil Blog
Abenteuer eBay Kleinanzeigen - ein unterhaltsames Unterfangen

Als Playmobil begeisterter Sammler informiere ich mich regelmäßig über die aktuellen Angebote bei eBay und Co. Es kann ja immer sein, dass zufällig ein Artikel zu haben ist, der sich schon länger auf meinem Wunschzettel befindet. Auch die besten Schnäppchen machte ich bisher meistens zufällig und unerwartet.

Das Stöbern nach Playmobil auf eBay Kleinanzeigen kann aber auch sehr unterhaltsam sein. Die Preisbildung einiger eBay-Verkäufer ist mir rätselhaft. Hin und wieder stolpere ich über Angebote, bei denen objektiv betrachtet Wert und Preis Lichtjahre auseinander liegen. Die Verkäufer solcher Playmobil Angebote scheinen fernab dieser Realität zu leben.

Ist es die Selbstüberschätzung, Gier oder Realitätsverlust? Ich habe daher einfach mal angefangen, Screenshots von einigen Angeboten zu machen. Sonst glaubt mir das ja niemand.

Anstatt den Wert von altem Playmobil einfach zu schätzen kann man doch einfach selbst eine kurze Suche durchführen. So findet man schnell heraus, was andere Verkäufer für ähnliche Artikel verlangen. Eine kurze Marktrecherche auf derselben Plattform sollte doch selbstverständlich sein, oder nicht?

eBay-Verkäufer ohne Kundenorientierung

Es gibt Verkäufer, die sind zumindest ehrlich. So bin ich vor einigen Monaten über folgende anzeige gestolpert:

„Verkaufe das Playmobil Cargo Team mit Ladegut. So günstig, weil vereinzelte, unbedeutende Kleinteile fehlen.“

Wie bitte? Als Verkäufer solcher Angebote sollte man sich in einen möglichen Kunden hineinversetzen und sich selbst die Frage stellen, ob man so ein Angebot selbst kaufen würde.

Playmobil Cargo Team mit Ladegut - Angebot bei eBay kleinanzeigen
„vereinzelte, unbedeutende Kleinteile fehlen“

Ich möchte vor dem Kauf doch selbst entscheiden, ob die fehlenden Kleinteile für mich unbedeutend sind oder ich das Set eventuell sogar gerade wegen dieser Teile an einem Kauf interessiert bin. Leider enthält dieses Angebot auch keine weiteren Fotos, um sich einen Überblick der Fehlteile verschaffen zu können.

Durch eine vernünftige Produktbeschreibung erhöht man die Wahrscheinlichkeit, dass man ein Angebot schneller verkauft. Zudem wird auch der Kunden zufriedener sein, wenn der Artikel den Erwartungen entspricht.

Den Käufer für dumm verkaufen

Bei manchen Angeboten habe ich das Gefühl, dass der Ersteller des Angebots seine Kunden für dumm verkaufen will.

In diesem Angebot steht die schöne Playmobil Western-Eisenbahn „Steaming Mary“ als Zugset mit Originalverpackung zum Verkauf.

Dieses Angebot der Playmobil Western-Eisenbahn ist ein schlechter Witz
Angebot einer unvollständigen Western-Eisenbahn

Das Set ist seit etwa 20 Jahren nicht mehr im Handel erhältlich. Für ein vollständiges Set in einem guten Zustand, muss man schon ein paar hundert Euro auf den Tisch legen.

Lese-Tipp: Was sind alte Playmobil-Sets eigentlich wert?

Doch bei diesem Angebot hilft auch eine Originalverpackung nicht mehr, um so einen hohen Preis zu rechtfertigen. Es fehlen wesentliche Teile, wie z.B. das Dach der Lok und das Dach des Western Begleitwagen.

Zudem fehlen wesentliche Kleinteile, die nicht mehr über den Ersatzteilservice von Playmobil bestellbar sind. Die Beschaffung dieser Teile über Ebay oder andere Drittanbieter ist dementsprechend teuer.

Für ein Playmobil-Set in diesem Zustand 475€ zu verlangen ist für mich daher nicht nachvollziehbar. Der Spielspaß hält sich mit dieser Eisenbahn wohl auch in Grenzen.

Der Playmobil Raritäten-Verkäufer

Einige Playmobil Sets sind heutzutage in einem guten Zustand recht selten auf dem Markt zu bekommen. Für einige Sets legt man als Sammler auch gern mal etwas mehr Geld auf den Tisch, wenn es sich um ein eher seltenes Objekt handelt.

Kipplaster als Rarität angeboten

Bei diesem Angebot handelt es sich aber keineswegs um eine Rarität. Der Playmobil Kipplaster ist auch heute noch ständig verfügbar und in einem guten Zustand oftmals für unter 20€ zu bekommen. Ein schöner Lastwagen

"Seltener" Playmobil Kipplaster 3141
„Seltener“ Playmobil Kipplaster 3141

Dieser Anbieter scheint nach seinem Kellerfund leider keine Marktrecherche betrieben zu haben. Hätte er zumindest einmal selbst eine Suchanfrage durchgeführt, dann hätte sich dieser hohe Preis wohl nicht ergeben.

Rarität für Playmobil Sammler

Manchmal werden aber tatsächlich seltene Raritäten angeboten. Hier war das Stadt-Bürger-Superset 3410 aus dem Jahre 1977 im Angebot. Das angebotene Playmobil ist nach über 40 Jahren noch ungeöffnet und unbespielt. Die Originalverpackung sieht ebenfalls ordentlich aus.

in diesem Zustand tatsächlich eine Rarität: Stadt Bürger Superset 3410 von 1977
Stadt Bürger Superset 3410 von 1977 auf eBay Kleinanzeigen

Bei diesem Stadt-Bürger-Superset ist der Preis vermutlich gerechtfertigt, obwohl es für mich persönlich auch zu teuer ist. Ich lege nicht so viel Wert auf ungeöffnete Sets. Der Inhalt ist mir wichtiger.

Ich werde die Augen weiter offen halten nach „wertvollen Investments“.

eBay Kleinanzeigen sind unterhaltsam

Fazit: Das Stöbern auf eBay Kleinanzeigen kann unterhaltsam sein. Aber eigentlich geht es doch beim Verkauf von Spielsachen darum, dass damit nicht mehr gespielt wird und diese nur unnötig Platz einnehmen. Zudem ist es Spielzeug, mit dem Kinder meistens auch einsprechend umgehen oder umgegangen sind.

Ob man das Playmobil dann später zu einem höheren Preis anbietet, als für den neunen Artikel bezahlt wurde, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Oft will man die Sachen doch loswerden, damit der nächste Besitzer Freude daran hat und man sich für das Geld was neues kaufen kann. Wirtschaftlich gesehen ist es nicht sinnvoll, Angebote mehrere Monate bei Kleinanzeigen einzustellen. Man investiert Zeit, um auslaufende Angebote wieder zu verlängern oder neu einzustellen.

Da sollte sich mancher Verkäufer die Frage stellen, warum jemand ausgerechnet sein Angebot kaufen sollte, wenn ähnlich Angebote mehrfach verfügbar und zudem günstiger sind. Wäre es da nicht besser, sich preislich so zu positionieren, dass ein Angebot schnell verkauft wird und man auch schnell das Geld dafür erhält?