Martin Luther ist die beliebteste Playmobil Figur

Die Martin Luther Playmobil Figur ist bis heute die beliebteste und meistverkaufte in der 40-jährigen Geschichte der Playmobil Figuren. Wer hätte das gedacht, ausgerechnet ein Geistlicher? Ich bin zwar nicht sonderlich religiös, aber interessiere mich für Geschichte. Ein Exemplar des Playmobil Luther musste ich mir daher auch sichern und erstmal auspacken.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Vorstellung: Playmobil Martin Luther

Zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation wurde eine Playmobil-Figur von Martin Luther veröffentlicht. Ähnlich wie bei seinem großen Vorbild, sprach bald jeder über die kleine Luther-Figur, was wiederum für Kontroversen in der Gesellschaft sorgte.

Inhalt und Einzelteile des Playmobil Martin Luther
Inhalt und Einzelteile des Martin Luther

Manche Leute sehen den Playmobil Luther als die teuerste Playmobil-Figur der Welt an, während andere ihn als kurzfristiges Spekulationsobjekt betrachten. Später wird die Figur sogar zu einem politischen Thema. Die kleine Figur ist sehr beliebt und trendy, und sie hat viel Diskussionspotential hervorgerufen. Trotz all der Aufregung schadet dies ihrem Erfolg nicht, im Gegenteil!

Playmobil Martin Luther

Die Playmobil-Figur von Martin Luther hat große, braune Augen und ein freundliches Lächeln, was wahrscheinlich ein Grund für ihren Erfolg ist. Es ist bemerkenswert, dass die meistverkaufte Playmobil-Figur aller Zeiten eine religiöse Persönlichkeit ist. Die Figur des Reformators ist als Spielzeug zurückgekehrt und erfreut sich einer unglaublichen Beliebtheit.

Martin Luther genießt die Sonne

Kassenschlager

Die Playmobil-Figur von Martin Luther ist die am häufigsten verkaufte Figur aller Zeiten. Die erste Auflage von 34.000 Exemplaren wurde im Jahr 2015 veröffentlicht und war innerhalb von drei Tagen ausverkauft.

Dies führte dazu, dass sie schnell zu einem begehrten Objekt auf dem Schwarzmarkt wurde.

Playmobil Millionär

Als Folge dessen stiegen die Preise auf bekannten Auktionsplattformen vorübergehend enorm an. Viele Fans waren daran interessiert, ein Exemplar der begehrtesten Playmobil-Figur zu erwerben und waren bereit, Mondpreis für den kleinen Luther zu zahlen.

Der erste Playmobil Millionär - Die Playmobil Figure von Martin Luther wurde als erste über eine Million Mal verkauft. Figur hält Geldscheine in der Hand
Der erste Playmobil Millionär

Geobra Brandstätter, der Hersteller der Playmobil-Figuren, reagierte schnell auf die erhöhte Nachfrage nach der Martin-Luther-Figur und produzierte weitere Exemplare, um die Spekulationsblase zu durchbrechen und um die große Nachfrage zu bedienen.

Keine andere Playmobil-Figur wurde jemals so oft verkauft wie die des Reformators (1483-1546). Im Juni 2017 wurde die Millionengrenze bei den Verkaufszahlen überschritten und bis heute sind es deutlich mehr als eine Million verkaufte Exemplare.

Sammlerstück & Lieblingsfigur

Für viele Martin Luther Fans ist die Figur eine ganz besondere. Der Mini Luther ist ebenfalls für viele Nicht-Playmobilfans ein begehrtes Sammlerstück und sehr wertvoll.

Playmobil-Figur von Martin Luther im Kölner Dom
Martin Luther im Kölner Dom

Auch wenn es aufgrund der hohen Auflage wahrscheinlich nie wieder so hohe Sammlerpreise wie kurz nach der Veröffentlichung geben wird, wird die Playmobil-Figur von vielen Luther-Fans sehr geschätzt.

Martin Luther ohne ENDE

Inzwischen gibt es zwei verschiedene Versionen der Playmobil-Sonderfigur von Martin Luther. Die Sets mit den Artikelnummern 6099 und 9325 unterscheiden sich lediglich durch die Aufschrift auf der Bibel.

Die ursprüngliche Version 6099 von Martin Luther hatte das Wort „Ende“ auf der Bibel stehen, was zu einem kleinen Skandal führte.

Der Skandal

Das Wort „Ende“ sorgte schließlich für einen kurzzeitigen Aufschrei aus verschiedenen Kreisen. Der Playmobil Geistliche ist in einem schwarzen Talar gekleidet und hält in der rechten Hand eine weiße Feder hoch. In der anderen Hand hält die Figur ein aufgeschlagenes Buch.

Die aufgeschlagene Bibel trug in der ersten Auflage von 2015 auf der linken Seite die vierzeilige Aufschrift „Bücher des Alten Testaments ENDE“
Aufgeschlagene Bibel der ersten Auflage von 2015 „Bücher des Alten Testaments ENDE“

Es gab einen kurzen Skandal um die Martin Luther Playmobil Figur wegen der Aufschrift auf der linken Buchseite, auf der steht „Bücher des Alten Testaments – ENDE“, und auf der rechten Seite steht „Das Neue Testament übersetzt von Doktor Martin Luther“. Das Wort „ENDE“ auf der linken Buchseite führte zu einer Kontroverse, da es den Eindruck erweckte, dass Martin Luther das Ende des Alten Testaments verkündet. Dabei sollte es lediglich das Ende der Auflistung der Bücher des Alten Testaments markieren.

Man kann es so interpretieren, dass das Alte Testament durch das Neue Testament abgelöst und somit abgewertet werde.

Angeprangert

Wieder einmal spaltet er die Kirche. Die jüdische Gemeinde empfand das Wort „ENDE“ auf der Bibel als diskriminierend und warf ihm Antisemitismus vor. Auch Vertreter der evangelischen Landeskirchen stimmten der Kritik zu.

Neuauflage Playmobil Martin Luther

Die Playmobil-Figur wurde nach einem historischen Vorbild entworfen. Aus diesem Grund gab die Tourismuszentrale Ende 2016 bekannt, dass das Wort „Ende“ bei der neuen Auflage der Figur entfalle.

Zwei Auflagen der Martin Luther Figur (2015 & 2017)
Zwei Auflagen der Martin Luther Figur (2015 & 2017)

Geobra Brandstätter produzierte dann tatsächlich eine Neuauflage der Playmobil Martin Luther Sonderfigur ohne das Wort „Ende“ auf der Bibel, die unter der Nummer 9325 vertrieben wird.

Seit dem 20. März 2017 ist die überarbeitete Version auf dem Markt. In diesem Youtube Video zeige ich euch die Unterschiede.

500 Jahre Reformation

Martin Luther vor dem Kölner Dom

Martin Luther war eine wichtige Figur in der Geschichte, insbesondere in Bezug auf die Reformation, die eine der größten Veränderungen in der westlichen Welt auslöste.

Die evangelische Kirche feiert bis Oktober 2017 ein Jubiläum: 500 Jahre Reformation. Am 31. Oktober 1517 hatte Martin Luther (1483-1546) seine 95 Thesen gegen die Missstände der Kirche seiner Zeit veröffentlicht. Der legendäre Thesenanschlag gilt als Ausgangspunkt der weltweiten Reformation, welche in der Folge zur Spaltung in evangelischen und der katholischen Kirche führen.

Playmobil Luther mit dem alten Testament (Ende)
Martin Luther mit dem alten Testament

In dieser Zeit kritisierte Martin Luther vor allem den Handel mit Ablassbriefen und andere Praktiken der Kirche. Er begründete seine Haltung mit den Schriften der Bibel und weigerte sich, seinen Standpunkt gegenüber den kirchlichen Autoritäten zu widerrufen.

Martin Luther übersetzte die Bibel ins Deutsche, um sie allen Menschen zugänglich zu machen, unabhängig von ihrer gesellschaftlichen Schicht. Dabei nutzte er die Medien seiner Zeit, wie den Buchdruck und Flugblätter, um seine Überzeugungen zu verbreiten. Sein Einsatz führte zu großen Veränderungen in Religion, Gesellschaft und Politik, die bis heute spürbar sind. Die Playmobil-Figur von Martin Luther ist somit eine verdiente Anerkennung für seine Leistungen.

Weitere Erfolge von Martin Luther

  1. Bekenntnis zur Gewissensfreiheit: Luther betonte die Bedeutung der Gewissensfreiheit und forderte die Gläubigen auf, sich auf ihr eigenes Gewissen und ihre eigene Interpretation der Bibel zu verlassen, anstatt blind den Anweisungen der Kirche zu folgen.
  2. Auswirkungen auf die Gesellschaft: Luthers Lehren hatten auch Auswirkungen auf die Gesellschaft, insbesondere in Bezug auf die Trennung von Kirche und Staat und die Förderung von Bildung und Wissenschaft.
  3. Einfluss auf die deutsche Sprache: Luthers Bibelübersetzung hatte auch einen großen Einfluss auf die deutsche Sprache und half dabei, sie zu standardisieren und zu formen, wie sie heute bekannt ist.

Welche Wörter hat Martin Luther erfunden?

Martin Luther hat während seiner Zeit als Reformator und Bibelübersetzer viele Wörter in die deutsche Sprache eingeführt oder neu geprägt. Einige Beispiele sind:

  • „Reformation“
  • „Glaubensfreiheit“
  • „Weltanschauung“
  • „Seelsorge“
  • „Kirchenlied“
  • „Heimatland“
  • „Sündenbock“
  • „Teufelswerk“
  • „Himmelpforte“
  • „Seelenheil“
  • „Gnadenstuhl“
  • „Laienprieser“
  • „Ehescheidung“
  • „Bescheidenheit
  • „Gottlos“

Für 2,39€ gibt es die Figur im Online-Shop der Nürnberger Tourismus Zentrale zu kaufen.

Gibt es eine Playmobil Wartburg?

Eine Nachbildung seines Verstecks, in dem er das Neue Testament übersetzte, würde mindestens 80 Euro kosten. Das wäre für Playmobil zu teuer, da eine durchschnittliche Playmobil Ritterburg bereits bei rund 100 Euro liegt. Eine offizielle Wartburg von Playmobil wird es daher nicht geben.

Auf einer Facebook-Seite sammelten Fans Unterstützer für eine Petition. Dort hieß es: „Der Luther von Playmobil steht alleine da – ohne die Wartburg und weitere Figuren aus den Jahren 1521/22“.

Die evangelischen Initiatoren forderten dringend die Veröffentlichung von zusätzlichen Figuren wie der Wartburg, Katharina von Bora und dem Ergänzungs-Set „Junker Jörg“.

Über 1000 Nutzer haben die Seite „Playmobil-Petition: Wartburg für Luther“ auf Facebook geliked.

Weitere Artikel Empfehlungen